Önder, Yade Yasemin

Yade Yasemin
Önder
Yade Yasemin Önder
© Carolin Saage

 

Yade Yasemin Önder studierte (nach dem Abitur auf zweitem Bildungsweg) Literatur- und Erziehungswissenschaften an der HU Berlin, Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Ihr erstes Theaterstück »Kartonage« wurde zu den Autorentheatertagen 2017 eingeladen und am Wiener Burgtheater uraufgeführt. 2018 war sie Gewinnerin des open mike in der Kategorie Prosa, 2019 Preisträgerin des Martha-Saalfeld-Förderpreises, 2020 erhielt sie das Arbeitsstipendium Literatur des Berliner Senats und eine Einladung zum Heidelberger Stückemarkt. 2021 ist sie Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya Istanbul.

 

Event: By person url & active season

  • 19:30

    Centralstation

    Im Carree
    64283
    Darmstadt
    Debütantenball I

    Lesung aus „Wir wissen, wir könnten, und fallen synchron“ und „Draußen feiern die Leute“. Moderation: Dr. Marcus Willand. Musik: DJ Shawn Compes.

    Unter dem Motto „Debütantenball“ präsentieren Centralstation und Literaturhaus Darmstadt sechs literarische Erstlingswerke, um jungen Autor*innen die Chance zu geben, ihre Texte vorzustellen und bekannt zu machen.
    Je zwei Debüts pro Abend sorgen dabei für ein breiteres literarisches Spektrum, als dies bei einer herkömmlichen Lesung üblich ist. Und da es sich um einen „Debütantenball“ handelt, darf natürlich auch die Musik von den Plattentellern nicht fehlen.
    Den Auftakt der Reihe machen am Donnerstag, dem 22. September, Yade Yasemin Önder und Sven Pfizenmaier, im Saal der Centralstation.
    Önders Debüt „Wir wissen, wir könnten, und fallen synchron“ ist ein wilder Roman über den Körper, über Fremdheit und Ankommen, über Identität und Differenz, der durch seine Kühnheit immer wieder verblüfft: schnell und klug und bei aller Düsterkeit irrsinnig komisch.
    Ein überbordendes, mutiges und schrilles Buch über die deutsche Provinz und das Anderssein in einem Umfeld, in dem Anderssein nicht vorgesehen ist, präsentiert Sven Pfizenmaier mit seinem Erstling „Draußen feiern die Leute“.
    Moderation: Dr. Marcus Willand. Musik: DJ Shawn Compes.

    Eintritt: VVK: 8,- AK: 10,-