Drawert, Kurt

Kurt
Drawert

Im Alter von 12 bis 29 Jahren lebte Kurt Drawert (Jahrgang 1956) in Dresden und kehrte mit 62 Jahren als Stadtschreiber noch einmal in die alte Heimat zurück. Eine Chance für ihn, die eigene Biografie, aber auch die Geschichte der Stadt und ihre aktuell politisch aufgeladene Stimmung zu reflektieren.

Event: By person url & active season

  • 11:00

    Stadtbibliothek Neu-Isenburg

    Frankfurter Str. 152
    63263
    Neu-Isenburg
    Literarische Matinee zum Tag der deutschen Einheit

    Der vielfach preisgekrönte Schriftsteller Kurt Drawert reflektiert in diesem autobiografischen Buch über sein Verhältnis zur Stadt Dresden. Als er ein Kind war, zog seine Familie nach Dresden, das er 1985 wieder verlassen hat. In einem sprachlich sehr dicht präsentierten Fresko an Erinnerungen, Beobachtungen und Überlegungen verdichtet sich ein zeitloses Porträt, das zu einer Liebeserklärung an eine Stadt mit vielen Gesichtern wird. Die Wunden und Wunder Dresdens werden hier von einer kunstvollen und intelligenten Stimme beschrieben und man folgt nur zu gerne den Spuren des Lebens von Kurt Drawert und wie sie in der Geschichte Dresdens verwurzelt sind. Die Lektüre dieses Buches ermöglicht einen erhellenden Einblick in das Denken, Fühlen und Handeln eines passionierten Schriftstellers und erläutert auf literarisch höchstem Niveau Themen wie Heimat und Identität mit dem Anspruch einer glaubwürdigen Universalität.

    Eintritt: € 8,- / 5,-