Steinfest, Heinrich

Heinrich
Steinfest
Heinrich Steinfest
© Burkhard Riegels

Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren. Albury, Wien, Stuttgart – das sind die Lebensstationen des erklärten Nesthockers und preisgekrönten Autors, welcher den einarmigen Detektiv Cheng erfand. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet, erhielt 2009 den Stuttgarter Krimipreis und den Heimito-von-Doderer-Literaturpreis. Bereits zweimal wurde Heinrich Steinfest für den Deutschen Buchpreis nominiert: 2006 mit „Ein dickes Fell“; 2014 stand er mit „Der Allesforscher“ auf der Shortlist. 2016 erhielt er den Bayerischen Buchpreis für „Das Leben und Sterben der Flugzeuge“, 2018 wurde „Die Büglerin“ für den Österreichischen Buchpreis nominiert, zuletzt erschien von ihm bei Piper „Der Chauffeur“.

Event: By person url & active season

  • 19:00

    Kulturforum Wiesbaden

    Friedrichstraße 16
    65185W
    Wiesbaden
    Der betrunkene Berg (Eröffnungsveranstaltung)

    Es hätte nicht viel gefehlt und er wäre gestorben. Vielleicht war das ja sein Plan gewesen, doch die Buchhändlerin Katharina rettet ihn unvermittelt und bietet ihm eine Bleibe in ihrer Buchhandlung auf 1700 Metern Höhe, hoch oben im Eis der Alpen. Anfangs weiß er nicht einmal seinen Namen, doch nach und nach klettern die Erinnerungen an der steinigen Felswand hinauf zurück zu ihm. Zur Eröffnung des Festivals LESELAND HESSEN liest Heinrich Steinfest aus seinem neuen Roman über eine kluge Buchhändlerin und ihren rätselhaften Gast.

    Moderation: Ulrich Sonnenschein

    Veranstalter: Literaturhaus Villa Clementine / Kulturamt Wiesbaden

    Eintritt frei

  • 19:30

    Stadtkirche

    An der Stadtkirche 1
    64283
    Darmstadt
    Der betrunkene Berg

    Ohne sie wäre er gestorben, dünn bekleidet, im Eis der Alpen. Das war wohl auch
    sein Plan, aber Katharina rettet ihn, bietet ihm Unterschlupf. Auf 1700 Metern Höhe
    betreibt sie eine Buchhandlung, die nun, im November, geschlossen bleibt. Sie be -
    hält den Fremden ohne Namen und Gedächtnis bei sich, vorübergehend. Die beiden
    lesen zusammen, er kocht für sie, und Stück für Stück beginnt er sich zu erinnern.
    Heinrich Steinfest ergründet die Wege, die uns Zufall und Schicksal einschlagen
    lassen. Und stellt die Frage, was mit uns geschieht, wenn eine böse Tat das Leben
    in eine andere Richtung lenkt.

    Eintritt: 10,- €